...ja, wie konnte es nur soweit kommen...

Fleischfrei und damit vegetarisch unterwegs bin ich ab und zu schon gewesen. Sogar vegane Speisen waren da schon oft dabei. Schwer viel mir das nie...
Aber wie kam es jetzt zu Projekt "Mangelernährung"?
So richtig sicher bin ich mir da nicht. Ich habe mich schon oft mit den Themen beschäftigt, aber eher rein informativ und ohne wirklichen Bildungsauftrag. Wirklich Fahrt aufgenommen hat das Thema bei mir mit dem Youtube-Channel "Vegan ist ungesund". Wie ich aber auf Gordon & Aljosha und den Channel gekommen bin, weiß ich auch da nicht. Der ganze Weg ist generell bei mir mit vielen Unbekannten verbunden - Aber auf jeden Fall mal bei den beiden reinschauen, es lohnt sich! Und wenn ihr die beiden seht, werdet ihr merken, dass mit einer Mangelernährung alias vegan nicht zu spaßen ist. Von daher nehme ich das Thema, auch meinem Titel nach, sehr ernst ;-)

Bereits davor wie auch danach ging es u.a. mit Filmen auf das Thema zu. "What the health" und "Cowspiracy" sind dabei zwei etwas eher reißerische Filme, regen aber sehr gut zum Nachdenken an, was hier eigentlich so alles um uns falsch läuft. An sich bin ich nach diesen Filmen eher der Gesundheit wegen auf das Thema Veganismus zugegangen - Ethik war auch ein Punkt, wog aber in diesem Augenblick noch nicht so schwer.
Der entscheidende Film in Sachen Ethik war dann aber "Dominion". Vielleicht werden einige sagen: "Das sind doch nur Einzelfälle", aber es geht hier trotzdem um Tiere, die keine "Lust" haben zu sterben, um dann als Nahrungsmittel für uns herzuhalten. Ich möchte hier und jetzt nicht weiter darauf eingehen und auch niemanden bekehren, aber diesen Film sollte jeder mal gesehen haben. Wer mit den Bildern klar kommt und weiterhin u.a. bedenkenlos Milch trinken, Fleisch und Eier essen kann, kann das tun - aber bei mir war er wahrscheinlich der letzte fehlende Baustein zu meiner Entscheidung.

An sich führten viele Dinge und Überlegungen zu meiner Entscheidung. Ich beschäftige mich, wie erwähnt, schon länger mit dem Thema. Filme, Bücher und Gespräche unterstützen mich dabei nur umso mehr. Das ich die Umsetzung so schnell angehe, überrascht mich dann doch etwas, aber der Blick in meinen Kühlschrank (bereits ohne Fleischprodukte) sagte mir vor ein paar Tagen: "Wegschschmeißen?...neee...die paar Milchprodukte schaffst du noch....ab 1. Oktober nur noch vegan!" Gesagt...getan (jedenfalls ab 1. Oktober). Eine Übergangszeit von vegetarisch auf vegan wollte ich dabei so kurz wie möglich halten, was man bei dem gesteckten Ziel (ab 1. Oktober) gut erkennen kann - Jetzt oder nie!

Aktuell möchte ich mich aber erstmal vermehrt auf den Bereich Ernährung konzentrieren. Das hinter Veganismus mehr steckt, ist mir bewusst, aber ich mache gerade den ersten Schritt und das zählt!
Vor allem geht es mir gerade um meine gesunde Ernährung und die ethischen Gedanken im Sinne der unnötigen und übermäßigen Fleischproduktion. Was ich damit meine, möchte in diesem Post nicht weiter beschreiben, aber unser weltweiter Fleisch- und Milchkonsum und die generelle Umgangsweise damit, will ich aktuell nicht mehr unterstützen.
Nachhaltigkeit ist noch eine andere Seite, die sehr zum Thema passt und mich auch schon seit einiger Zeit fesselt - Ich denke, dass ich auch dazu noch den ein oder anderen Blogpost verfasse.

Das soll es für den Anfang aber erst einmal gewesen sein. Ich bin kein studierter Ernährungswissenschaftler, werde aber wahrscheinlich öfters mal versuchen in den nächsten Posts auf ein paar konkrete Dinge einzugehen.
An sich beginnt meine Reise jetzt erst wirklich - Sie birgt ein paar Gefahren - vor allem könnten meine Dienstreisen interessant mit einer veganen Ernährung werden (ich werde berichten), aber ich denke meiner Gesundheit tue mit diesem Schritt etwas sehr gutes! Eine gute Unterstützung bietet dabei gerade das Buch von Niko Rittenau - "Vegan-Klischee ade!", aber dazu werde ich bei Gelegenheit einen eigenen Post verfassen.

In dem Sinne...Möge der 1. Oktober kommen!

P.S. jetzt schon einmal danke an alle, die mir schon ihre Unterstützung beim Projekt angeboten haben :-)

Dieser Blogpost enthält u.a. Links und unbezahlte Werbung

Edit Page On Grav